Donnerstag, 5. September 2019

DER SCHLÜSSEL ZUR VERÄNDERUNG



DER SCHLÜSSEL ZUR VERÄNDERUNG


In dem heutigen Blogartikel verrate ich Dir meinen EINEN magischen Satz, mit dem ich meine Wünsche, Ziele und vor allem aber meine Veränderungen erreiche.
Dieser Satz, ist für mich der Schlüssel für die Umsetzung von positiver, kraftvoller Veränderung. 
Die Zeit des Wandels kommt immer wieder ins Leben. Ich liebe es Neuland zu betreten und weiß dennoch von den Ängsten, Zweifeln und Schwierigkeiten, die damit einher gehen.
Seit frühester Kindheit war ich vom Verhalten der Menschen fasziniert. So beobachtete ich meine Mitmenschen und habe versucht, zu verstehen warum sie handeln oder eben auch nicht handeln. 
Ich war eher ein schüchternes Kind mit vielerlei Ängsten, deshalb perfektionierte ich meine Beobachtungsgabe. Das machen übrigens sehr viele schüchterne Menschen. 
Zuerst war mein Erfahrungsraum nur meine Familie. Dieser Raum weitete sich im Zuge meines Lebens immer weiter aus. Heute arbeite ich als Schamanin und Gesundheitspraktikerin und  habe mit sehr vielen unterschiedlichen Menschen zu tun. Die meisten der Menschen, die zu mir kommen, möchten ihr Leben in eine neue Ordnung bringen, Gesundheit erhalten und Herzenswünsche und Ziele gerne in Erfüllung bringen.
Durch die wunderbaren Erfahrungsräume, die ich im Laufe meines Lebens mit dem Beobachten von Menschen (auch mit mir selbst) erfahren habe, stellte ich fest, dass es immer der gleiche Knackpunkt ist, an dem wir anecken um Ziele und Wünsche in Erfüllung zu bringen.  

Der Knackpunkt ist die Veränderung!

Warum gelingt uns mal Veränderung? Und warum schaffen wir sie so häufig nicht?

In den letzten 15 Jahren habe ich viele Dinge in meinem Leben verändert. Ich habe mich mit dem Urwege selbständig gemacht. Gehe regelmäßig zum Sport, integriere mehr und mehr die Meditation und die Praxis der Achtsamkeit in mein Leben und stelle mich meinen „typische“ Verhaltens- und Denkmuster, wie  zu hohe Ansprüche, Zweifel, etc. .
Wenn ich reflektiere, was bei den Veränderungen, die ich am Ende des Tages tatsächlich umgesetzt habe, eine Rolle spielte, komme ich auf viele Antworten.
Schicksalsschläge wie der Tod meines Bruders und meiner Schwester, eigene Erkrankungen und die meiner Tochter, spielen da ebenso eine große Rolle, wie inspirierende Gespräche mit Freunden oder die professionelle Unterstützung von meinem Schamanen.
All diese Faktoren haben mein Bewusstsein verändert und sensibilisiert. Ich habe mich durch die Erfahrungen und das bewusste Betrachten immer besser kennengelernt. Das erreichte ich nur durch ehrliches hinschauen - auch auf die unangenehmen Dinge in meinem Leben und meiner Person.
Deswegen bin ich heute überzeugt, dass erst nach brutal ehrlichem Hinschauen wirkliche Veränderung gelingen kann. Weil ehrliches Hinschauen bedeutet, dass wir es uns bewusst machen.

Deshalb hier mein Schlüssel-Satz:



 DER SCHLÜSSEL FÜR VERÄNDERUNG IST 

BEWUSSTSEIN!

Was bedeutet das genau und wie kannst Du den Satz im Leben praktisch anwenden?

1. Nur was uns bewusst ist, kann verändert werden

In meinem Psychologiestudium verwendete ich immer das Wort "Zulassen". Irgendwann, in einem Gespräch mit einer Professorin, erwähnte ich den Begriff wieder einmal. Sie machte mich darauf aufmerksam, dass ich immer dieses Wort verwendete und was ich eigentlich damit aussagen möchte.
Ich war erstaunt, denn mir war zweierlei nicht bewusst:
1. Dass ich das Wort "Zulassen" so häufig verwendete und 
2. Dass ich damit gar nicht zulassen meinte, sondern eigentlich "heran lassen" oder "geschehen lassen" .
Meine Professorin machte mir damals bewusst, dass ich besser auf meine Ausdrucksweise achten darf, was heute zu einem echten, liebevollen Spleen geworden ist.
Aber kurz gesagt: Nur mit  BEWUSST MACHEN gelingt es  Verhalten zu verändern.
Mein Tipp für Dich:
Mache dir bewusst, was ist die EINE Sache in Deinem Leben, die Du noch in diesem Jahr verändern möchtest? Mach Dir Deinen Veränderungswunsch jetzt bewusst und formuliere ihn so konkret wie möglich!
Zum Beispiel: Ich werde meinen Ernährung noch in diesem Jahr umstellen, dafür  stelle ich mir einen Plan zusammen und werden diesen bis Dezember so umgesetzt haben, dass ich 3 Kg Gewicht abgenommen habe und beweglicher geworden bin.

2. Wir können nur verändern, worauf wir den Fokus legen

Aus dem ersten ergibt sich der zweite Tipp. Machmal möchten wir gerne alles mögliche verändern. Um eine langfristige Veränderung zu bewirken, ist es hilfreich Schritt für Schritt vorzugehen. Dafür richtest du deinen Fokus auf eine Sache die du umsetzen möchtest. damit bewirkst du, dass deine gesamte Energie sich auf dein Ziel ausrichtet. Damit erlangst du die Kraft dranzubleiben und erst wenn die eine Sache etabliert ist, beginnst du mit der zweiten Veränderung. 
Würdest du gleich vier Sachen umsetzen wollen, verteilt sich deine Energie auf all deine vier Projekte und anstatt 100% Kraft erreichst du nur die zerstreute Energie von 25%. 
Dass Du damit nicht genügend Kraft zur Verfügung hast, ergibt sich von selbst.
Mein Tipp
Konzentriere dich auf deinen ersten wichtigen Schritt, mache dir diesen bewusst und schreibe so konkret wie möglich auf, was du alles zur Umsetzung brauchst. Und dann step by step in den Alltag integrieren.

3. Wir können nur verändern, wofür wir uns BEWUSST Zeit nehmen

Kennst du solche Sätze auch: „Ich muss unbedingt mehr Sport machen!“ „Ich verbringe wirklich zu wenig Zeit mit meinen Freunden.“ „Ich arbeite zu viel und schlafe zu wenig.“ 
Ich glaube, dass uns meist bewusst ist, das was aus dem Ruder in unserem Leben läuft und wir wissen intuitiv, dass eine Veränderung geschehen sollte. Wir wissen meist was wir verändern wollen, aber wir nehmen uns häufig keine Zeit und letztlich auch keine Energie für die Umsetzung. Denn eins steht fest: Veränderungen kosten Kraft! Da müssen wir uns nichts vormachen. 
Deshalb reicht es nicht, die Veränderung als Wunsch vor Augen zu haben – stattdessen müssen wir Zeit und Kraft einplanen, um die Schritte zu unserem Ziel umsetzten zu können.
Das Ziel und seine Umsetzung braucht nicht nur den Fokus, wie oben beschrieben, sondern auch die Zeit dafür, als Priorität.
Mein Tipp für Dich:
Halte Dir Deine Ziele und deinen Umsetzungsplan vor Augen und überlege, wann und wieviel  konkrete Zeit und Kraft du deinem Wunsch widmen wirst.
Zum Beispiel kannst Du jeden Tag fixe 45 Minuten für die Zubereitung frischer Gerichte investieren. Oder einmal die Woche 10 Minuten für eine leckere, frische und gesunde Rezeptauswahl investieren, so dass du für die gesamte Woche einkaufen und deine Mahlzeiten kochen kannst.

Bewusstsein ist Dein Schlüssel zur Veränderung

Vor allem in diesen energetisch herausfordernden Zeiten wünsche ich uns allen, dass wir unsere Herzenswünsche in die Umsetzung bringen. Veränderungen sind momentan allgegenwärtig und das Wissen, wie wir sie leichter in die Umsetzung bringen, erleichtert uns dranzubleiben.
Die Fragen des Herzens, die wir uns von Zeit zu Zeit stellen sollten raunt uns unsere Seele so oft zu: 
Was ist das, wofür Du brennst? Was ist das, was Dich morgens aufstehen lässt? Welche Welt möchtest Du Deinen Kindern hinterlassen?
Jede Veränderung – ob klein oder groß – beginnt mit dem Bewusstsein dafür, dass etwas geschehen muss. Mit dem Bewusstsein, dass DU etwas dafür tun willst und kannst.
Also: Mach es Dir bewusst und mach was draus! 
In Liebe
Claudia


Keine Kommentare:

Kommentar posten