Samstag, 23. Mai 2020

Manifestieren - aber Richtig






Kennst du das Gesetz der Anziehung?
Ganz bestimmt!
Das Gesetz der Anziehung besagt, gleiches zieht gleiches an. 

Das hast du sicherlich schon 1000 Mal gehört. 

Zum richtigen Manifestieren sollten wir Verstehen, dass dieses Gesetzt keine Einbahnstraße ist.
Deine Träume manifestierst du, indem du auf der gleichen Frequenz schwingst, wie das, was du in dein Leben ziehen möchtest.
Das heißt wenn du nicht daran glaubst, das du dein Ziel erreichst, schwingst du anders- meist niedriger. 
Um wieder in Gleichklang zu kommen, solltest du so handeln als wärst du schon an deinem Ziel angekommen.

GLEICHES ZIEHT GLEICHES AN

Denn: Gleiches zieht gleiches an, das bedeutet, dass so wie du deine Vision anziehst – zieht sie dich ebenfalls an.

Was du suchst, sucht auch dich. – Rumi 

Hast du deinen Fokus auf dein Ziel ausgerichtet, ist es, als hättest du deine Angel ausgeworfen und dein Ziel hängt dir am Haken. 
Energetisch bist duI, sobald du deinen Willen auf deinen Wunsch ausrichtest, mit diesem verbunden. Ihr seid wie durch eine gold-silberne Schnur verbunden (Energiefaser).

Spüre jetzt mal in die Worte hinein, atme dafür tief ein und aus.
Du ziehst deine Vision an und deine Vision zieht dich an.

War dir das bewusst? Intuitiv vielleicht, denn innerlich kennst du dieses Gefühl bestimmt. 
Es ist wie ein Sog, der durch deine Ausrichtung auf dein Ziel mit dir verbunden wird. Dieser Sog wird um so stärker, je mehr dein Wunsch und dein Ziel auf gleicher Energiefrequenz schwingt. 

HANDLE SO ALS WÄRST DU AM ZIEL

Jetzt ist es hilfreich, so zu handeln, als ob du schon an deinem Ziel bist. Stell dir vor es ist dein Wunsch ein bestimmtes Bild zu besitzen. Dann kannst du es vor deinem geistigen Auge schon sehen wie es deine Räume schmückt, wie du dich daran erfreust und wie du Gespräche mit anderen über dieses Bild führst.

Ich möchte z.B. gerne mein Büro umgestalten. Ich träume gerade von einem asiatischen Arbeitsplatz in meinen vier Arbeitswänden. Da ich nicht gleich loslegen kann, dekoriere ich schon ein mal mit indonesischen Assescoirs den Raum. Ich stelle mir schon die Wandgestaltung vor und wie ich mich in diesem neuen Raum fühlen werde. Ich sehe mich immer wieder in einem wunderschönen Raum sitzen und kreativ arbeiten. Vor allem aber fühle ich die Harmonie die von der besonderen Atmosphäre ausgeht und fühle mich pudelwohl.

So mache ich es immer- und aller meistens klappt es wunderbar!

Somit bringst du deinen Wunsch in die physische Realität.

FOLGE DEINER INTUITION

Jetzt brauchst du nur noch deiner Intuition zu folgen.
Sie schenkt dir deine Handlungsimpulse.
Deine Intuition ist wie die Ansage deines Navi im Auto. 
Links abbiegen, rechts abbiegen. Geradeaus und durch den Kreisverkehr. Das ist deine roadmap, 
deineWegbeschreibung zum Ziel.

Wichtig hierbei ist das du den eventuell aufkommenden limitierenden Glaubenssätzen keinen Glauben schenkst und unbeirrt deinen Weg fortsetzt.
In deinem Auto würdest du ja auch nicht zurückfahren, nur weil ein Hindernis auf dem Weg liegt. Du würdest deinem Navi vertrauen.
Du weißt aus Erfahrung, dass er eine andere Straße findet. So ist es beim Manifestieren auch. 

Jedes Mal, wenn du deinem inneren Navi aber aus Angst nicht folgst, sinkt deine energetische Frequenz. Die gegenseitige Anziehung sinkt somit. Damit bist du nicht mehr nicht mehr in Einklang mit deinem Ziel.

Das ist kein Drama!
Denn in jeder Sekunde kannst du dich neu entscheiden, den Fokus wieder neu auf dein Weg hin auszurichten. 
Vertrau! Dir und deinem innerem Navigationssystem. Es hat dich schon unzählige Male an dein Ziel gebracht.

So klappt das dann auch mit dem Manifestieren.

Ganz viel Spaß und Freude beim kreieren deiner Zukunft!

Herzlichst 
Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar posten